Alp Chlusmatta

Ein Sommer zum vergessen?

Auf gar keinen Fall. Sepp hat sich gut erholt und alles wird wieder gut. So  wird mir der Sommer immer in guter Erinnerung bleiben. Ich bin dankbar, erleben zu können, wie viele Leute helfen. Es gab viele gute Gespräche, Ich habe viel gelernt. Gelernt das anders machen ja nicht falsch ist,

Früher liebte ich es über Stock und Stein zuspringen. Am liebsten noch über den Bach. Ich bin in Rekortzeiten vom Oberen weissen Boden (das ist sehr steil)  herunter gerannt usw. Dinge die für meine Knie nicht unbedingt gesung sind. Auch ich werde älter und meine Knie , so mein Arzt, scheinen noch älter zu sein als ich. So werde  ich wohl einen Gang zurück schalten. Jede Veränderung ist auch eine Chance und ich finde es spannend diese Herausforderung anzunehmen.

Ich glauben, ich bin gelasener geworden oder ruhiger, langsamer. Es muss nicht alles in Rekortzeit gemacht werden. Dadurch sehe ich wieder vermehrt die kleinen Dinge im Leben, die genau so wichtig sind und die man oft, wenn man in eile ist, nicht mehr sieht. Und dabei ist die Welt und das Leben ja so schön. Ich freue mich nächstes Jahr wieder auf die Chlusmatta gehen zu können, so Gott will, und bin gespannt, was mich nächstes Jahr alles erwartet. Ich wünsche euch alles Gute, vorallem Gesundheit und Zufriedenheit.

Maria Arnold
17. Oktober 2016 - 22:39
0

Kommentare