Oberstockenalp

Der goldene Herbst

Anders als bei den meisten Alpen ist bei uns nicht Schluss, wenn das Vieh die Alp verlässt. Wir bleiben noch etwas mehr als einen Monat lang auf der Alp. Dieses Jahr gibt es, dank des wunderbaren Wetters, wieder einen goldenen Herbst.

Von mir deshalb zwei Tipps, die man im Alpherbst unbedingt machen muss: den Sonnenauf- und Untergang!

Bei uns ist der Sonnenaufgang am schönsten auf dem Stockhorn. Im Herbst muss man dafür nicht mal besonders früh aufstehen, da die Sonne erst um etwa 7.45 aufgeht (bei uns reicht es, wenn man um 6.00 aufsteht). Die Wanderung auf das Stockhorn ist dann auch innerhalb von ca. 40 Minuten gemacht, danach kann man das Farbenschauspiel am Himmel geniessen. Als Abschluss vor dem Abstieg empfiehlt sich ein heisses Getränk im Panoramarestaurant Stockhorn, dass dann mittlerweile geöffnet hat.

Ein weiteres Higlight im Herbst auch die Sonnenuntergänge.Dieses Jahr habe ich das schon von verschiedenen Orten mitansehen können:

- hinter dem Haus, bei einem gemütlichen Apéro

- vom "Cheibehore" aus, von dort hat man grandiose Aussicht in das Simmental und auf das gesamte Stockhorn-Gebiet

- vom Strüssligrat aus, von dort sieht man sowohl in das Simmental als auch Richtung Thun / Bern

 

Besonders schön ist dann jeweils, wie das Licht immer goldener und roter wird. Alle diese Momente habe ich sowohl mit meinen Augen genossen, aber auch versucht, mit meiner Kamera festzuhalten. Ein paar dieser Versuche könnt ihr in der Galerie anschauen.

Euch auch noch einen schönen Herbst und bis hoffentlich nächstes Jahr!

Livia

Vreni und Werner Bühler
18. Octobre 2017 - 21:10
0

Commentaires